Gesprächstechnik: “Aktives Zuhören”

Spruch90.jpgAktiv Zuhören heißt,

den anderen dort abzuholen, wo er steht.
Durch aktives Zuhören tritt man beim Partner den aktiven Beweis an, dass man die Botschaft nicht nur aufgenommen hat, sondern auch verstanden hat.

Ziele des aktiven Zuhörens:
  • Den Partner aktivieren
  • Gefühlsmäßige Übereinstimmung herstellen
  • Den Standpunkt des anderen verstehen
  • Ein gutes Gesprächsklima erzeugen
  • Sich ganz auf den Partner einstellen
  • Sich selbst verständlich machen

 

Vorgehensweise:
  • Paraphrasieren: Wiederholung des Gehörten mit eigenen Worten
  • Verbalisieren: In Worte fassen, was zwischen den Zeilen zu hören
    war: Gefühle, Appelle, Einwände
  • Auf Gefühle hören und dem Gesprächspartner zurückspiegeln.

 

Was unterstützt aktives Zuhören?
  • Körpersprache: Zuwendung, einladende Gesten, Kopfnicken etc.
  • Sprachsignale: Laute und Ausrufe wie
    „Oh!”, „Hm … ”, „Wirklich?”, „ … und dann?”
  • Ermunterungen: „Möchten Sie darüber sprechen”
    „Wie ist es im Einzelnen?”

 

Letztlich bedarf es genauer, guter Wahrnehmung des Gegenübers

 

Wenden Sie aktives Zuhören an, wenn Sie…
  • Hinweise erhalten, dass jemand ein Problem hat.
  • jemandem helfen möchten und Zeitpunkt und Ort günstig sind.
  • Verständnis empfinden und sich für die Probleme des anderen öffnen können.
  • die individuelle Problemlösung des anderen akzeptieren können.
  • in der Lage sind, sich auf den anderen einzustellen, sich ihm zuzuwenden.
Sie sind interessiert an weiteren Themen rund um das Thema Führung? Wir bieten individuelle Programme für Führungskräfte und Inhouse-Programme für Unternehmen. Außerdem halten wir Vorträge rund um das Thema Führung und trainieren Trainer für das Leadion-Modell.
Posted in Beziehungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.