Themenzentrierte Interaktion und Führung

 

Die Themenzentrierte Interaktion (TZI) von Ruth Cohn ist auch in der Mitarbeiter-Führung und in der Moderation von Meetings hilfreich:

Die einfache Aussage lautet, dass Interaktion nur dann läuft, wenn vom Thema, der eigenen Person und der Person des Anderen keine Störungen ausgehen. Daher kommt der berühmte Satz, der mit der TZI verbunden wird: "Störungen haben Vorrang".

  • Eine positive Beziehung zwischen Führungskraft und den Mitarbeitern erleichtert es, den Mitarbeitern Themen nahe zu bringen. „Aus Liebe“ zur Führungskraft werden sie eine positive Haltung zum Thema einnehmen, wenn die Führungskraft das Thema selbst auch positiv bewertet.
  • Auch ein schwieriges Thema, das auch die Führungskraft selbst negativ bewertet (i.e.: schwierige Zielsetzung oder Aufgabenstellung etc.), kann den Mitarbeitern vor dem Hintergrund einer positiven Beziehung zur Führungskraft leichter nahe gebracht werden. Die Mitarbeiter werden sich nicht gegen das Thema wenden, sondern schlimmstenfalls neutral dazu stehen.
  • Ist die Beziehung zwischen Mitarbeitern und Führungskraft negativ, dann kann die Führungskraft noch nicht einmal die eigene Begeisterung für das Thema auf die Mitarbeiter übertragen, und die Haltung der Mitarbeiter ist negativ, wenn auch die Führungskraft das Thema negativ bewertet.

Die einfache Aussage lautet:

Freude, Lust, Spaß, Zuneigung, Wertschätzung, klare Abgrenzung und hierarchische Stufen erleichtern das Zusammenwirken im Beziehungsgefüge …
… es wird erschwert durch Apathie, Konflikte, Angst, fehlende Abgrenzung, Hemmung, bedrohte Tabus und vieles mehr.

Störquellen:

  • Thema: zu unbedeutend, überfrachtet, ohne Struktur, missverständlich, Uneinigkeit in der Zielvorgabe …
  • Ich (=Führungskraft): Über- oder Unterforderung, Ängste, zu viel „drive“, Frustration, Fanatismus, Missionarstum, Zweifel am Selbstwert, Erinnerung an alte Geschichten und vieles mehr
  • Du (=Mitarbeiter): Taktlosigkeit, zu viel Nähe, zu viel Distanz, kein Zuhören, eigene Konflikte, Desinteresse, ungeeigneter äußerer Rahmen

 

Sie sind interessiert an weiteren Themen rund um das Thema Führung? Wir bieten individuelle Programme für Führungskräfte und Inhouse-Programme für Unternehmen. Außerdem halten wir Vorträge rund um das Thema Führung und trainieren Trainer für das Leadion-Modell.
Posted in Allgemein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.