Was wird spielentscheidend?

Interview mit Herrn Ulrich Grannemann; Fragen gestellt von Frau Veronika Tedzhoyan Als Führungsexperte beobachten Sie die Führungsszene seit über 30 Jahren. Zurzeit scheint sich sehr viel zu bewegen. Was halten Sie für das wichtigste dabei? Das kann man wohl sagen. So viel Umbau war noch nie. Die neuen Strategien und der Wettbewerbsdruck führen die Unternehmen […]

Die Macht der Entschuldigung

Immer wieder fällt es Leuten schwer, sich für offensichtliches Fehlverhalten oder die ungewollten Folgen ihrer Handlungen zu entschuldigen – mit manchmal fatalen Folgen. Ein krasses Beispiel lieferte der Oberbürgermeister von Duisburg und sein Führungsteam angesichts der Love-Parade-Katastrophe. Die Folge: Abwahl des OB und eventuell jetzt sogar strafrechtliche Verfolgung. Auch der aktuelle Dieselskandal zeigt, dass fehlende […]

Performance Management: Was ist OKR?

OKR steht für „Objectives and Key Results“. Die Grundidee ist so einfach, wie (eigentlich) selbstverständlich: Jedem (objektiven) Ziel werden messbare, sichtbare Zwischen-Schlüsselergebnisse zugeordnet (Key Ressults oder Meilensteine). Die Key Results werden in regelmäßigen Abständen gemessen und gegebenenfalls werden neue OKRs vereinbart oder die alten korrigiert. Jeder Meilenstein stellt dann zum Beispiel für eine Taskforce, einen […]

Kompetenzen entwickeln

Wir lernen und ent-(aus-)wickeln uns immer. Die Zeiten off-the-job werden immer geringer, je verantwortungsvoller die Aufgaben werden. Umso mehr lohnt es sich Gedanken zu machen, welche Kompetenzen und Fähigkeiten Prioritäten bekommen sollten und wo ich sie am besten hervorlocke oder die Ent- Wickel-Geschwindigkeit erhöhen kann. “Bildung ist nicht die Befüllung eines Behälters, sondern das Entfachen […]

Buchbesprechung: Wir sind Chef von Hermann Arnold

Wir sind Chef Jede Woche erscheint ein neues Buch über Agilität, Selbststeuerung und Digitalisierung. Endlich ein Buch aus der Innensicht. Hermann Arnold beschreibt dieses Thema mit aller Praxiserfahrung, als Gestalter, als Betroffener, als Mitleidender, als Fehlermachender und Lernender. Sehr kompetent, ehrlich, authentisch. Der Autor beschreibt sein Unternehmen, wobei es aber kein Buch ist, bei dem […]

Termin-Infrastruktur der Führung

Die Termin-Infrastruktur ist das unverzichtbare Rückgrat einer Führungskraft. Welche regelmäßigen Termine brauche ich, in welchem Abstand und in welche Kategorieren lassen sich diese Termine einteilen? Eine konkrete Übersicht.  

Work-Life-Blending, die neue Work-Life-Balance?

Work-Life-Balance – das hat bei vielen Menschen und Unternehmen nicht so richtig funktioniert, auch weil darin ein Gegensatz zwischen Arbeiten und Leben unterstellt wird, den es so nicht gibt. Deshalb ist das Konzept des Work-Life-Blending (also der fließenden und individuell planbaren Arbeitszeiten und Übergänge) deutlich attraktiver. Klappt das denn auch? Wahrscheinlich ist es noch zu […]

Mit welcher Führung kommen Sie am weitesten?

Prof. Lindred Greer von der Stanford University formte für ein Experiment drei Gruppen, die durch drei verschiedenen Formen von Führung eine möglichst gute Planung für das Überleben in der Wildnis gestalten sollten. Das Ergebnis sollte zeigen, ob einer der Führungsstile eine bessere Planung ermöglichen konnte als die anderen. Dabei gab es die folgenden Führungsstile und […]

Führungs- und Managementrollen – Was machen Sie zu viel, was machen Sie zu wenig?

Das Leadion-Modell sortiert alle Funktionen der Führungskraft in vier große Bereiche: In die des Unternehmers, in die desjenigen, der verantwortlich ist für die Aufgaben; in den Bereich, in dem die Führungskraft verantwortlich ist für die Mitarbeiter, und in den Bereich der eigenen Führungspersönlichkeit. Diese vier Bereiche lassen sich jeweils noch gut in jeweils zwei Rollen […]

Von der Arbeitsteilung zur Führungsteilung

Nehmen die Anforderungen an Führung eher zu oder eher ab? Wird es eher leichter oder eher schwieriger? Es ist offensichtlich: Je mehr sich verändert, umso mehr muss geführt werden. Wenn sich Märkte nicht verändern, Abläufe sich nicht verändern und Mitarbeiter sich nicht weiterentwickeln müssen, besteht Führung darin Urlaubsanträge zu unterschreiben. Das Gegenteil ist der Fall. […]