Situatives Führen 3

Reifegrad

 

Das Konzept des Situativen Führens definiert Reifegrad als die Fähigkeit, sich hohe, jedoch erreichbare Ziele zu setzen (Erfolgsmotivation), die Bereitschaft und Fähigkeit, Verantwortung zu übernehmen und die Ausbildung bzw. die Erfahrung eines Einzelnen oder einer Gruppe.

Zwei Komponenten:

Fähigkeit: ist das Wissen, die Erfahrung und die Fertigkeit, über die ein Mensch (oder eine Gruppe) in Bezug auf eine bestimmte Aufgabe verfügt.
Leistungsbereitschaft: hat mit dem Willen zur Leistung, der Motivation und dem Selbstvertrauen hinsichtlich einer Aufgabe zu tun.

Aus der Kombination dieser zwei Komponenten ergeben sich vier mögliche Reifegrade (R1,R2,R3,R4):


 

(Anmerkung: „nicht fähig” kann auch ein „noch nicht fähig” sein!)

Diese Variablen des Reifegrads sind ausschließlich in Bezug auf bestimmte auszuführende Aufgaben hin zu sehen. Das heißt: Ein Individuum oder eine Gruppe ist an sich nicht reif oder unreif. Menschen zeigen vielmehr verschiedene Reifegrade, je nachdem, wie das Ziel, die Funktion oder die Aufgabe aussehen, die ihre Führungskraft durch ihren Einsatz erfüllen will.
Jeder Mitarbeiter hat, wenn es um unterschiedliche Aufgaben geht, auch unterschiedliche Reifegrade. Selbst bei gleich bleibenden Aufgaben kann sich der Reifegrad eines Mitarbeiters verändern, sobald sich eine der Komponenten ändert (z.B. seine Motivation nachlässt).
Unterschiedliche Mitarbeiter haben in der Regel auch unterschiedliche Reifegrade.
 

 

Daraus ergeben sich 3 Schritte für die Führungskraft:

 

1. die Aufgabe möglichst konkret definieren
2. den Reifegrad des Mitarbeiters für diese bestimmte Aufgabe diagnostizieren
3. den angemessenen Führungsstil für die Situation auswählen
 
Sie sind interessiert an weiteren Themen rund um das Thema Führung? Wir bieten individuelle Programme für Führungskräfte und Inhouse-Programme für Unternehmen. Außerdem halten wir Vorträge rund um das Thema Führung und trainieren Trainer für das Leadion-Modell.
Posted in Führungsauftrag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.