Kompetenzmerkmale D: Führungskompetenz

Kompetenzmerkmal Definition Erkennungsmerkmale: Die Führungskraft
Vorbildfunktion …beschreibt das beispielhafte inner- und ausserbetriebliche Auftreten von Führungskräften im Sinne des glaubwürdigen Vorlebens der Werte und der Unternehmenskultur von Freudenberg.
  • lebt die Unternehmenswerte und –kultur glaubhaft vor
  • setzt sich beispielhaft für die Ziele und Werte von Freudenberg ein
  • zeigt eine hohe Identifikation mit dem Unternehmen
  • zeigt auch in angemessenem Verhältnis Schwächen und kann dazu stehen (auch ein Vorbild in Menschlichkeit und Umgang mit Fehlern)
Unternehmerisches Denken und Handeln …bedeutet ,dass die Führungskräfte sich so verhalten, als ob sie Mit-eigentümer des Unternehmens wären und somit das Gesamtwohl des Unternehmens ständig vor Augen haben.
  • berücksichtigt bei ihren Entscheidungen immer das Gesamtwohl des Unterneh-mens
  • denkt und handelt bereichs- und fachübergreifend
  • geht im Rahmen ihrer Befugnisse auch kalkulierte Risiken ein, um das Unternehmen voranzubringen
  • schöpft ihre Befugnisse voll aus
  • setzt sich und ihren MitarbeiterInnen herausfordernde Ziele
  • entwickelt längerfristige Visionen und Strategien für ihren Bereich und das gesamte Unternehmen bzw. leistet ihren Beitrag dazu
  • steuert die Veränderungsprozesse in ihrem Bereich im Sinne der Veränderungsziele
Zielorientierung …bezeichnet die Fähigkeit, einmal gesetzte Ziele auch bei Schwie-rigkeiten und Widerständen im Auge zu behalten und zu verfolgen.
  • macht die Unternehmensziele und deren Auswirkungen auf den eigenen Bereich allen Mitarbeitern transparent
  • setzt bzw. vereinbart mit den MitarbeiterInnen herausfordernde und realistische Ziele
  • unterstützt die Mitarbeiter die der Zielfindung und –formulierung
  • sorgt für eine permanente und regelmässige Zielverfolgung
  • überprüft den Stand der Zielerreichung an Hand der Schlüsselkennzahlen der Freudenberg Vliesstoffe KG
  • greift erforderlichenfalls ein, wenn die Zielerreichung stark gefährdet ist
Empowerment …bedeutet partnerschaftliches Management auf der Grundlage von Vertrauen, Förderung der Selbstverantwortung der Mitarbeiter und Delegation.
  • lässt den MitarbeiterInnen die Verantwortung und gewährt ihnen den erforderlichen Freiraum zur Zielerreichung
  • schafft die notwendigen Rahmenbedingungen für die Zielerreichung der Mitarbeiter
  • delegiert die Aufgaben sowie die dazugehörigen Befugnisse und die Verantwortung an die Mitarbeiter
  • coacht, berät und unterstützt die Mitarbeiter je nach Bedarf
  • weist unangemessene Versuche der Rückdelegation zurück
  • erkennt die Leistungen der MitarbeiterInnen an und gibt klares und konstruktives Feed-back bei Minderleistungen
  • akzeptiert Fehler als Teil des Lernprozesses
Vertrauen …bedeutet das Schaffen und Aufrechterhalten einer vertrauensvollen, offenen Atmosphäre, in der sich die Mitarbeiter wohlfühlen und dadurch ihre bestmögliche Leis-tung erbringen können.
  • schafft eine offene, vertrauensvolle Atmosphäre
  • traut ihren MitarbeiterInnen die Zielerreichung zu
  • fördert konstruktive Kritik und Feedback
  • erkennt frühzeitig Spannungen und das Entstehen von Misstrauen und ergreift sofort Gegenmassnahmen
Fähigkeit zur Teamführung und -entwicklung …bezeichnet die Fähigkeit, eine Gruppe von Mitarbeitern in kurzer Zeit zu einem Hochleistungs-Team zusammenzuführen.
  • ermuntert und führt Teams zum schnellen Zusammenwachsen und zur schnellen Selbstorganisation
  • coacht, berät und unterstützt das Team je nach Bedarf
  • erkennt frühzeitig Teamkonflikte und hilft dem Team bei der Lösung, z. B. durch Moderation
  • informiert das Team regelmässig
  • motiviert das Team zu Höchstleistungen durch Förderung der bestmöglichen Nutzung der Potenziale aller Teammitglieder
  • unterstützt das Team bei der Integration von Aussenseitern
FUEL …bezeichnet die Förderung und Entwicklung aller Mitarbeiter als wichtige Führungsaufgabe.
  • vereinbart mit den Mitarbeitern persönliche Entwicklungspläne und – schritte für alle Kompetenzfelder
  • ermutigt die Mitarbeiter zur eigenen Weiterentwicklung
  • unterstützt die Mitarbeiter bei der Suche und Auswahl von Fortbildungsangeboten
  • fördert das gegenseitige Lernen und den Wissenstransfer zwischen den Mitarbeitern
  • setzt sich für die Karrieren seiner Mitarbeiter ein
  • bildet und entwickelt sich selbst ständig weiter
Sie sind interessiert an weiteren Themen rund um das Thema Führung? Wir bieten individuelle Programme für Führungskräfte und Inhouse-Programme für Unternehmen. Außerdem halten wir Vorträge rund um das Thema Führung und trainieren Trainer für das Leadion-Modell.
Posted in Arbeitsmanagement.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.