Selfcoaching-Wahrnehmungspositionen

weisung.jpgÜbung zu Wahrnehmungspositionen und Metabotschaften

Es bilden sich Gruppen zu je zwei Personen. Person B instruiert Person A, nacheinander folgende Schritte zu tun:

1. Ausgangspunkt ist eine schwierige bzw. unaufgelöste Situation mit einer anderen Person.

2. Definieren Sie 3 verschiedene Punkte im Raum für die 1., 2. und 3. Wahrnehmungsposition und markieren Sie diese Orte (z.B. durch Meta-Plan-Karten oder Stühle).

3. Versetzen Sie sich in die Ausgangssituation

4. Empfinden Sie noch einmal nach:

  • Was will ich, was ist mein Ziel?
  • Wie fühle ich mich?
  • Was ist meine Absicht?
  • Welche Wirkung beim Gegenüber will ich erzielen?

 

5. Schlüpfen Sie in die Haut des Gesprächspartners (2. Position).

  • Nehmen Sie seine Körperhaltung ein und
    empfinden Sie seine Gefühle, Wünsche und Absichten
    nach.
  • Welche Sach-Botschaft kommt von der 1. Position?
  • Welche Meta-Botschaft kommt von der 1. Position?
  • Welche Sach- und Meta-Botschaft senden Sie zurück?

 

6. Gehen Sie in die 3. Position und achten dabei darauf, eine neutrale, unbeteiligte Haltung zur 1. und 2. Position zu haben.

  • Überlegen Sie:
  • Was läuft zwischen 1. und 2. ab?
  • Welche Beziehung haben die beiden?
  • Was könnte 1. anders machen, um eine andere Reaktion von 2. zu erhalten?

 

7. Wenn Sie alternative Verhaltensweisen für 1. gefunden haben, gehen Sie zurück in die 1. Position und spielen Sie gedanklich das neue Verhalten durch. Prüfen Sie dann in der 2. Position (und eventuell auch noch mal in der 3. Position) die Wirksamkeit dieser Alternativen.
Sie sind interessiert an weiteren Themen rund um das Thema Führung? Wir bieten individuelle Programme für Führungskräfte und Inhouse-Programme für Unternehmen. Außerdem halten wir Vorträge rund um das Thema Führung und trainieren Trainer für das Leadion-Modell.
Posted in Führungsrolle.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.