Logische Ebenen

Gregory Bateson wies darauf hin, dass in einem Lern-, Veränderungs- oder Kommunikationsprozess natürliche Hierarchien der Klassifikation vorhanden sind. Die Funktion einer jeden Ebene ist es, die Informationen der unteren Ebene zu organisieren. Die Regeln der Veränderung auf dieser Ebene unterscheiden sich von den Regeln der Veränderung auf einer unteren Ebene. Eine Veränderung auf der unteren Ebene kann, aber muss sich nicht notwendigerweise auf die höhere Ebene auswirken, dagegen wird eine Veränderung auf der höheren Ebene notwendigerweise die unteren Ebenen verändern, um die Veränderung der oberen Ebene zu unterstützen. Bateson bemerkte, dass häufig die Verwechslung der logischen Ebene Probleme schafft.

1. Identität

Dies ist mein grundlegendes Selbstbild, meine tiefsten, zentralen Werte und meine
Aufgabe oder Mission im Leben.

2. Glaubenssystem und Werte

Dies sind die verschiedenen Leitideen, die wir für wahr halten und als Grundlage unseres alltäglichen Tuns benutzen. Glaubenssätze und Werte können sowohl Berechtigungen als auch Einschränkungen beinhalten.

3. Fähigkeiten

Dies sind die Gruppen oder Klassen von Verhaltensweisen, allgemeine Fertigkeiten und Strategien, die wir in unserem Leben benutzen.

4. Verhalten

Dies sind die konkreten Handlungen, die wir ausführen, unabhängig von unseren Fähigkeiten.

5. Umfeld

Das ist alles, worauf wir reagieren, unsere Umgebung und andere Menschen.

Sie sind interessiert an weiteren Themen rund um das Thema Führung? Wir bieten individuelle Programme für Führungskräfte und Inhouse-Programme für Unternehmen. Außerdem halten wir Vorträge rund um das Thema Führung und trainieren Trainer für das Leadion-Modell.
Posted in Arbeitsmanagement.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.