Selbstwertgefühl und Authentizität

Authentizität meint Echtheit, Zuverlässigkeit und Glaubwürdigkeit. Authentizität erfordert

  • Ich-Balance
  • Ich-Stärke
  • Ich-Identität

Ich-Balance:

Ausgeglichenheit der Wertestruktur in einer Persönlichkeit. ?Wegen meiner Stärken kann ich mit meinen Schwächen leben?. Sie drückt sich aus im Selbstvertrauen, der inneren Zuversicht, sich auf sich verlassen zu können.

Ich-Stärke:

Selbstbehauptungskraft des Ichs; sich in seiner Individualität darstellen, ohne allzeitige und allseitige Anpassungsbereitschaft oder ?strategisches? Verhalten. Empfundene Ich-Stärke führt zur Selbstsicherheit, der Erfahrung, in der Realität bestanden zu haben.

Ich-Identität:

Das ?So-Sein?; damit übereinstimmen ohne es wegzuleugnen, also mit den Merkmalen des eigenen Körpers, des Charakters … übereinstimmen. Ich-Identität, gewonnen über die Wahrnehmung der eigenen Denkstruktur und die Reflexion der eigenen Identität als internaler Prozess und durch Feedback von außen, äußert sich im Selbstbewusstsein.

Alle drei Komponenten sind als ?Pseudoformen? bekannt.

Der echte Selbstausdruck braucht alle drei Ich-Komponenten der entwickelten Persönlichkeit und setzt somit Selbstwertgefühl voraus.

Sie sind interessiert an weiteren Themen rund um das Thema Führung? Wir bieten individuelle Programme für Führungskräfte und Inhouse-Programme für Unternehmen. Außerdem halten wir Vorträge rund um das Thema Führung und trainieren Trainer für das Leadion-Modell.
Posted in Allgemein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.