Abwehrmechanismen

Ein Abwehrmechanismus ist die Handlungsfolge, durch die man die indirekte Befriedigung eines Bedürfnisses zu erreichen versucht, so dass die Spannung reduziert und die Selbstachtung bewahrt wird. – Jeder macht Gebrauch von diesen Mechanismen, da keiner frei von Frustrationen ist.

Abwehrmechanismen sind der Schutz vor dem Zusammenstoß mit der nicht immer ganz freundlichen Umwelt. Sie wirken wie ein Puffer zwischen den Erfahrungen der Gegenwart und der Vergangenheit. Sie gewähren Elastizität; Flexibilität wäre ohne sie nicht möglich. Normalerweise sind sie also wünschenswert; sie können aber auch für Individuum oder Gesellschaft störend wirken … .

handy.jpg

  1. Kompensation
  2. Identifikation
  3. Rationalisierung
  4. Projektion
  5. Geltungsdrang
  6. Negativismus
  7. Intellektualismus
  8. Isolation
  9. Tagträumen
  10. Regression
  11. Verdrängung
Sie sind interessiert an weiteren Themen rund um das Thema Führung? Wir bieten individuelle Programme für Führungskräfte und Inhouse-Programme für Unternehmen. Außerdem halten wir Vorträge rund um das Thema Führung und trainieren Trainer für das Leadion-Modell.
Posted in Persönlichkeit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.