Strategische Irrtümer (2)

Wir sind 60 Jahre ohne Fernsehen ausgekommen und werden es weitere 60 Jahre tun.

Avery Brundage, Präsident des Internationalen Olympischen Komitees, 1960

Auf das Fernsehen sollten wir keine Träume vergeuden, weil es sich einfach nicht finanzieren lässt.

Lee De Forest, Vater des Radios, 1926


Der Fernseher wird sich auf dem Markt nicht durchsetzen. Die Menschen werden sehr bald müde sein, jeden Abend auf eine Sperrholzkiste zu starren.

Darryl F. Zanuck, Chef der Filmgesellschaft 20th Century-Fox, 1946

Wer, zum Teufel, will Schauspieler sprechen hören?

Harry Warner von Warner Brothers über Tonfilme, 1927

Ich bin nur froh, dass es Clark Gable ist, der auf die Fresse fällt, und nicht Gary Cooper.

Gary Cooper zu seinem Entschluss, die Hauptrolle in "Vom Winde verweht" nicht anzunehmen

Trotz allen kommenden wissenschaftlichen Fortschritts wird der Mensch nie einen Fuß auf den Mond setzen.

Lee De Forest

Es wird noch Generationen dauern, bis der Mensch auf dem Mond landet.

Sir Harold Spencer, Astronom, 1957


Die Mauer wird in 50 und auch in 100 Jahren noch bestehen bleiben, wenn die dazu vorhandenen Gründe noch nicht beseitigt worden sind.

Erich Honecker, Vorsitzender des Staatsrats der DDR, Januar 1989

Louis Pasteurs Theorie von Bazillen ist lächerliche Fiktion.

Pierre Pachet, Professor der Physiologie in Toulouse, 1872

… erwiesenermaßen keinen praktischen oder wissenschaftlichen Wert.

Bericht der parlamentarischen Kommission zu Edisons elektrischer Birne und ihrer Bedeutung für Groß Britannien

Europa wird in den nächsten Jahrzehnten verhungern. Wegen des Gesetzes vom abnehmenden Ertragszuwachs kann die Nahrungsmittel-Produktion nicht schnell genug gesteigert werden. Die Nahrungsmittel-Produktion wächst nur arithmetisch, die Bevölkerung jedoch geometrisch. Es werden Geburten-Beschränkungen notwendig.

Robert Malthus, 1766-1834, britischer Soziologe und Nationalökonom

Diese Strahlen des Herrn Röntgen werden sich als Betrug herausstellen.

Lord William Thompson Kelvin

Es gibt nicht den geringsten Anhaltspunkt dafür, dass wir je in der Lage sein werden, Kern-Energie zu gewinnen. Dazu müsste man das Atom zertrümmern können.

Albert Einstein, Begründer der Relativitätstheorie, 1932

Atomenergie lässt sich weder zivil noch militärisch nutzen.

Nikola Tesla, 1856-1943


Ich wünschte, die Amerikaner würden endlich aufhören, vom Hirngespinst interkontinentaler Raketen zu reden.

Vannevar Bush, 1945


Rauchen ist für die allermeisten Menschen eine durchaus gesunde Angelegenheit.

Dr. Ian McDonald, Chirurg, 1963

1985 ist der Meeresgrund besiedelt. Wir bewirtschaften Unterwasserplantagen und Fisch-Kolonien.

Prognose aus den 60er Jahren


Bohrer für Öl? Sie meinen, in die Erde bohren und versuchen Öl zu finden? Sie sind verrückt!

Bohr-Arbeiter vor dem ersten Öl-Bohr-Projekt, 1859

Dieses System ist zu weit hergeholt und nicht praxisnah genug.

Professoren-Bewertung der Diplomarbeit von Frederick W. Smith, der damit den Grundstein für sein Milliarden-Unternehmen Federal-Express legte

Da die Kartoffeln in der Bibel nicht erwähnt wird, nannte man die anfangs "Teufelsfrucht". Die Menschen glaubten, sie sei giftig und rufe Lepra und schlimmen Ausschlag hervor. Kirchenfürsten wetterten gegen sie und Ärzte warnten vor ihrem Verzehr. Friedrich der Große, der Preußenkönig, erkannte Mitte des 18. Jahrhunderts als erster europäi¬scher Herrscher den Nutzen der neuen Frucht. Als er sie an sein Volk verschenkte, wollte sie niemand haben. Erst als er die Felder demonstrativ von Grenadieren bewachen ließ, schloss das Volk daraus, es müsse etwas Wertvolles sein und fing sogar an, nachts die Kartoffeln zu stehlen.

Saurier können gar nicht vor 70 Millionen Jahren gelebt haben, da die Welt ja

– wie allgemein bekannt – erst vor 5.753 Jahren von Gott geschaffen wurde.

 

Swi Rafni, Oberrabiner in Jerusalem

Tiergeschichten lasen sich in den USA unmöglich verkaufen.

Ursprünglicher Ablehnungsbescheid für den Bestseller "Farm der Tiere" von George Orwell


Das Mädchen scheint mir weder über ein ausgeprägtes Wahrnehmungsvermögen noch über Gefühle zu verfügen, die dieses Buch über die Ebene der reinen Kuriosität hinaus tragen würden.

Ursprünglicher Ablehnungsbescheid für den Bestseller "Das Tagebuch der Anne Frank"

Sentimentaler Quatsch ? Zeigt mit eine einzige Seite, die auch nur den Funken einer Idee enthält.

Odessa Kurier über Leo Tolstoi (Anna Karenina), 1877

Shakespeares Name ? steht zu hoch im Kurs, und sein Stern wird über kurz oder lang verlöschen.

Lord Byron über William Shakespeare, 1814

In hundert Jahren wird man sich gerade noch so eben des Huckleberry Finn erinnern.

Literatur-Kritiker Harry Thurston Peck über Mark Twain, 1901

Über Charles Dickens:

Wir glauben nicht, dass sein Ruf sich lange halten

wird.

Saturday Review, 1958 :

In Großbritannien gibt es nach wie vor eine Gruppierung namens "flat earth society", die davon überzeugt ist, dass die Erde eine Scheibe ist.

Sie sind interessiert an weiteren Themen rund um das Thema Führung? Wir bieten individuelle Programme für Führungskräfte und Inhouse-Programme für Unternehmen. Außerdem halten wir Vorträge rund um das Thema Führung und trainieren Trainer für das Leadion-Modell.
Posted in Arbeitsmanagement.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.