Work-Life-Balance – Zeichen für Besserung

Beruf und Freizeit in Einklang bringen – einer Umfrage unter Führungskräften zufolge ist dies einfacher geworden.

In einer Befragung von mehr als 1100 Führungskräften in Europa gaben 40 Prozent an, ihre Work-Life-Balance habe sich bessert. Das berichtet die Association of Executive Search Consultants (AESC), ein europäischer Personalberaterverband. Während im Jahr 2006 erst 8 Prozent der Arbeitgeber Programme zur besseren Vereinbarkeit von Familie und Beruf angeboten hätten, seien es inzwischen 25 Prozent.

Gleichzeitig sagten 52 Prozent der Befragten, dass sie noch nicht zufrieden mit ihrer Work-Life-Balance sind. 54 Prozent der Befragten gaben an, dass sich die Zahl ihrer Arbeitsstunden in den vergangenen fünf Jahren erhöht hat. Vor allem zwischen 18 und 21 Uhr seien sie oft noch im Einsatz. 60 Prozent waren der Meinung, dass die ständige Erreichbarkeit via Blackberry auf Kosten der Freizeit geht.

Allerdings gibt es offensichtlich auch eine ausgeprägte Leidensfähigkeit: 66 Prozent der Befragten sagten, dass sie nicht bereit wären, weniger zu arbeiten, wenn sie dadurch finanzielle Nachteile hätten.

Sie sind interessiert an weiteren Themen rund um das Thema Führung? Wir bieten individuelle Programme für Führungskräfte und Inhouse-Programme für Unternehmen. Außerdem halten wir Vorträge rund um das Thema Führung und trainieren Trainer für das Leadion-Modell.
Posted in Arbeitsmanagement.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.