Die großen Drei: Karriere-Kriterien – drei wichtige, beeinflussbare Merkmale.

Wo stehen Sie karrieretechnisch?

Ulrich Grannemann – Wie der Erfolg ist auch die Karriere Folge einer Mischung aus Vorbereitung und Gelegenheit. Mit anderen Worten: je besser Sie vorbereitet sind, umso weniger Glück brauchen Sie für Ihre Karriere.
 
Dabei geht es nicht darum, wie Sie sich besser „verkaufen“, wen Sie kennen müssen. Es geht nicht darum, ob Sie das richtige Alter, die richtige Ausbildung, die richtigen Beziehungen oder das richtige „Mind-Set“, die richtigen Einstellungen, Fähigkeiten oder Charaktermerkmale haben.
 
Es geht um die Merkmale, die Sie selbst beeinflussen können. Es geht genau um drei große Fragen, die Sie sich vermutlich auch selbst stellen würden, wenn Sie einen Ihrer Mitarbeiterinnen oder Mitarbeiter fördern oder befördern wollten:
 
1. Kann ich mich auf sie/ihn verlassen (Zuverlässigkeit)?
2. Komme ich mit ihr/ihm klar (Beziehung)?
3. Macht sie/er den Eindruck, dass sie/er bereit ist, Verantwortung auch für neue Aufgaben zu übernehmen? 
 
Kriterium                                       
Den Aussagen kann ich zu X% zustimmen!
 
Verantwortung
 
Inwieweit zeige ich Engagement und Bereitschaft neue Aufgaben zu übernehmen. Bin ich in den Augen meines Chefs Auftragsausführer oder Mitunternehmer?
 
Wie stark bin ich bereit mehr Verantwortung zu übernehmen? Bin ich Auftragsempfänger oder Mitunternehmer? Inwieweit fällt den Entscheidern Ihr Name ein, wenn es um neue Aufgaben geht? Weiß Ihr Chef wohin Sie wollen?
 
Wie hoch ist der Anteil Ihrer Aufgaben und Projekten, die nicht älter als 18 Monate sind? 
 

Mein(e) Chefin/Chef sieht mich als Mitunternehmer und nicht als Auftragsempfänger.

0-20
20-40
40-60
60-80
80-100
 
 
 
 
 
 
Mein(e) Chefin/Chef weiß, dass ich offen bin für neue Aufgaben.
0-20
20-40
40-60
60-80
80-100
  
 
 
 
 
 
Ich kenne und interessiere mich für die Ziele und Prioritäten meiner Chefin/meines Chefs.
0-20
20-40
40-60
60-80
80-100
   
 
 
 
 
 
Zuverlässigkeit
 
In wie weit kenne und erfülle oder übererfülle ich die Erwartungen? Verhindere ich unrealistische Erwartungen?
Wie zuverlässig bin ich in der Erfüllung der Erwartungen, die an mich gestellt werden?
 
Wissen Sie, ob Ihr Chef mit Ihnen zufrieden ist? Was wird von Ihnen erwartet und in wie weit wissen Sie, ob Sie diese Erwartungen erfüllen.
 
Ich weiß, dass ich die Erwartungen erfülle.
 
 

Ich kenn den Stand der Zufriedenheit meiner Chefin/Chef mit meiner Arbeit.

0-20
20-40
40-60
60-80
80-100
   
 
 
 
 
 
Ich kläre die Erwartungen genau.
0-20
20-40
40-60
60-80
80-100
   
 
 
 
 
 
Mein(e) Chefin/Chef kann sich darauf verlassen, dass ich ihm/ihr drohende Verzögerungen oder Mängel früh anzeige.
0-20
20-40
40-60
60-80
80-100
  
 
 
 
 
 
Beziehung
 
Inwieweit kann man gut mit Ihnen arbeiten?
 
Was tun Sie für die Beziehung zu Ihren Chefs? Nutzen Sie die Gelegenheiten, die sich Ihnen bieten? Fordern Sie Gespräche ein?
 
Wie stehen Sie zu Ihrem Chef? Wie zum Chef vom Chef? (Siehe Typologie der Mitarbeiterbeziehungen)
 
Was sagen andere über Sie?
  
 
 

Der Kontakt ist regelmäßig und gut.

0-20
20-40
40-60
60-80
80-100
   
 
 
 
 
 
Es gab Ärgerpunkte und diese wurden ausgeräumt.
0-20
20-40
40-60
60-80
80-100
   
 
 
 
 
 
Ich kann mit meiner Chefin/Chef gemeinsam Ideen entwickeln.
0-20
20-40
40-60
60-80
80-100
   
 
 
 
 
 
 
Je mehr Kreuze Sie im Bereich 60 – 100 Prozent gemacht haben, umso weniger Glück bzw. Karriereratgeber brauchen Sie! Herzlich Glückwunsch!
Sie sind interessiert an weiteren Themen rund um das Thema Führung? Wir bieten individuelle Programme für Führungskräfte und Inhouse-Programme für Unternehmen. Außerdem halten wir Vorträge rund um das Thema Führung und trainieren Trainer für das Leadion-Modell.
Posted in Führungsrolle.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.