Fernöstliche Wohlfühl-Weisheiten für Ihren Tagesbeginn

Stehen Deutsche morgens weniger gern auf als Japaner? Diese Frage werden wir hier nicht beantworten können. Jedoch verdanken wir den Japanern die heutigen Anregungen, mit denen auch Sie sehr wahrscheinlich zumindest besser als gewöhnlich in den Tag starten könnten. Probieren Sie daher doch einfach mal diese fernöstlich inspirierten Energie-Rituale aus.

Japanische Energie-Rituale

Morgen-Verlangsamung
Bleiben Sie nach dem Wecksignal 5 Minuten mit geschlossenen Augen im Bett liegen. Legen Sie dabei die Hände vor der Brust zusammen, das bewahrt Sie vor dem Wiedereinschlafen. Reisen Sie in Gedanken an einen wunderschönen Ort und nehmen Sie von dort ein gutes Geschenk in den Tag mit, etwa ein paar gedankliche Sonnenstrahlen von Ihrer Lieblingsinsel.

Deeeehn-Spiel
Strecken Sie vor dem endgültigen Aufstehen Beine, Arme und Nacken. Schlappen Sie dann nicht gebeugt ins Badezimmer, sondern aufrecht mit kreisenden Schultern und bewusst tiefen Atemzügen. Machen Sie sich klar: Sie tun Ihrem Körper jetzt etwas Gutes!

Wasserfall-Brause
Lassen Sie unter der Dusche das Wasser mit feinem Strahl über Gesicht, Schultern und Arme laufen. Besonders wirksam: Gehen Sie in die Hocke und nehmen Sie das Geprassel auf dem Rücken wahr. Stellen Sie sich vor, dieses Wasser ist belebender, Leben spendender Regen! Die optimale Kaltdusche am Schluss verläuft bei Japanern wie bei Pfarrer Kneipp: von außen nach innen, über Hände, Füße, Arme und Oberschenkel zu Brust und Rücken.

Körper-Begrüßung
Ganz entscheidend: Nehmen Sie Ihren Körper wahr. Stellen Sie die Dusche ab und streichen Sie die Wassertropfen vom Körper ab. Sagen Sie dabei jedem Körperteil: „Guten Morgen! So wie du bist, bist du gut!“ Auch wenn der Bauch vielleicht etwas dick und die Schenkel schlaff sind, wenn Sie jetzt ein gutes Verhältnis zu Ihrem Körper finden, trägt er Sie viel beschwingter durch den ganzen Tag.

Gesichts-Erwachen
Eins der Erfolgrezepte asiatischer Gelassenheit ist die allmorgendliche Gesichtsmassage, die dort so selbstverständlich ist wie bei uns das Zähneputzen. Streichen Sie die Haut mehrmals vom Kinn zu den Mundwinkeln, von den Augenwinkeln über die Nasenflügel zur Stirn und über die Schläfen wieder zurück. Dann mit Schwung von der Mitte nach außen: vom Kinn, von der Nase und von Stirnmitte jeweils in Richtung Ohren.

Lächel-Kraft
Zum Schluss pressen Sie 5 Sekunden lang Zeige- und Mittelfinger bei geschlossenen Augen auf die Stirnmitte. Atmen Sie dabei ein, lächeln Sie und atmen Sie mit geöffneten Augen aus. Sehen Sie sich im Spiegel beim Lächeln zu. Anfangs ungewohnt, aber nach ein paar Tagen Übung können Sie aus dieser Körper-Rückkopplung (Sie lächeln über Ihr Lächeln) die Energie beziehen, die Sie freundlich gegenüber sich selbst macht.

Sie sind interessiert an weiteren Themen rund um das Thema Führung? Wir bieten individuelle Programme für Führungskräfte und Inhouse-Programme für Unternehmen. Außerdem halten wir Vorträge rund um das Thema Führung und trainieren Trainer für das Leadion-Modell.
Posted in Arbeitsmanagement.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.