Die fünf “E” (Elemente) des Lernens in Unternehmen

Ulrich Grannemann – Es braucht nicht viel, um Veränderungen und Lernen in Unternehmen zu stoppen. Fünf Elemente des Lernens helfen neue Impulse in Unternehmen auf den Weg zu bringen.

 
„Alles was nicht länger als 3 Jahre dauert, ist anekdotisch“  Leitsatz der EFQM (European Foundation for Quality Management)
 
Es mangelt wahrlich nicht an Ansätzen und Impulsen die Kompetenzen, die Abläufe, die Kultur eines Unternehmens zu verbessern um wettbewerbsfähiger zu werden. Ob es nun in der Qualität, im Projektmanagement, in der Produktentwicklung, im Vertrieb oder in der Führung ist.
 
Es braucht nur wenige Nein´s um eine Sache zum Scheitern, aber viele Ja´s um sie zum Laufen zu bringen. Oft fehlt es jedoch schon an den Voraussetzungen für neue Verfahren, Abläufen und Gewohnheiten.
 
Zu diesen Voraussetzungen gehören die fünf E‘s – Elemente des Lernens.   
 
 

E1
Evaluation
Alles, was man nicht messen kann, kann man auch nicht verbessern.
So startet das DMAIK des SixSigma auch nicht ohne das „M“ für Measurement.
Die Evaluation schafft die häufig vernachlässigte Belohnung, den nötigen Anreiz, die gewünschte Aufmerksamkeit für das Geleistete.
E2
Erkenntnisse
Warum und wozu das Ganze?  
Der Sinn gibt Verständnis und Motivation. Wo liegen die Zusammenhänge für das Neue? Viele Seminare beschränken sich auf die Erkenntnisse der Theorien dahinter.
E3
Equipment
Werkzeuge, Instrumente, Methoden helfen nicht nur bei der Umsetzung, sie machen sichtbar und wirksam über die eigene Anwesenheit hinaus. Aber nur intelligentes Equipment erhöht Vertrauen und Offenheit. Viele Systeme belasten die Beziehungen.
E4
Einüben
Wir brauchen Zeit, neue Abläufe und Verfahren zu lernen, Zeit für Fehler, Zeit für Verbesserungen und notwendige Anpassungen der neuen Methoden und Hilfsmittel.
 
E5
Exekutive
„Es gibt nichts Gutes, außer man tut es“.
Für alles, was ich neu tue, muss ich auf etwas verzichten was ich vorher getan habe. Das braucht Einträge in Terminkalender, es braucht Zeit und andere Ressourcen. Es braucht die Entscheidung für ein klares „Ja“. Hier schließt sich der Kreis zur Evaluation.
 
 
Prüfen Sie einfach, ob alle Elemente in Ihren Veränderungsprozessen, Workshops oder Seminaren bedient werden.
 

 

Sie sind interessiert an weiteren Themen rund um das Thema Führung? Wir bieten individuelle Programme für Führungskräfte und Inhouse-Programme für Unternehmen. Außerdem halten wir Vorträge rund um das Thema Führung und trainieren Trainer für das Leadion-Modell.

Posted in Arbeitsmanagement.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.