Adler-Strategien für das eigene Arbeitsmanagement

Ulrich Grannemann – Adler gelten als ein Symbol für viele positive Eigenschaften. Daher ist es nicht verwunderlich, dass er das Wappentier vieler Staaten ist. Das, was mich an Adlern am meisten fasziniert sind ihre Strategien. Die Gleichzeitigkeit von großem Überblick und Ruhe auf der einen Seite und Detailgenauigkeit und Geschwindigkeit auf der anderen Seite.

 

Zwei Strategien der Adler: Die „Passive“ und die „Aktive“

 

Adler nutzen beim Arbeiten zwei unterschiedliche Strategien: Eine passive und eine aktive Strategie. Beide Strategien sind durchaus auch bei uns Menschen üblich. Bei der passiv-reaktiven Strategie sitzt der Adler auf einem Ansitz und wartet darauf was vorbeikommt. Das kennen wir. Wir sitzen an unserem Schreibtisch und reagieren auf den nächsten Anruf. Oder auf die nächste Mail. Oder auf den nächsten, der in unser Büro kommt.  Lassen uns treiben und warten halt auf das, was reinkommt.

 

Die aktive Strategie

 

Persönlicher Erfolg gründet sich jedoch selten in der Haltung, immer genau das zu tun, was andere von einem wollen. Sehr viel erfolgversprechender ist es, das zu erkennen/suchen und auch schnell aufzugreifen/zu erledigen, was auf dem Weg zu unseren Zielen liegt.

So geht der Adler vor: Suchflug – Sturzflug – Landung.

 

 Der Suchflug

 

Hoch oben am Himmel zieht der Adler seine Kreise. Ruhig, gelassen und majestätisch. Der Suchflug ist das einprägsame Bild, welches wir von einem Adler haben.

 

Die große Höhe und damit ein möglichst weiter Überblick über die Landschaft scheint eine wesentliche Rolle zu spielen. Übertragen auf unsere Führungsarbeit könnten folgende Suchfelder das Suchmuster ergeben:

 

1. Suchfeld – die Aufgaben: Bei welchem Kern-Aufgaben oder Projekten könnte es besser laufen? Welche der Kernaufgaben ist die wichtigste (Die Dringlichkeit einer Aufgabe kommt von allein)?

 

2. Suchfeld – die Mitarbeiter: Bei welchem meiner Mitarbeiterinnen oder Mitarbeitern könnte es besser laufen? Was könnte besser sein: die Zuverlässigkeit, die Kooperation, die Motivation oder die Fähigkeiten?

 

3. Das dritte Suchfeld – eigene Chefs, Kollegen und Kolleginnen. Welche Meetings  könnten besser laufen?

4. Das vierte Suchfeld sind meine externen und internen Kunden.

 

 

Der Adler entscheidet sich schnell und eindeutig.

 

Der Adler entscheidet sich schnell und eindeutig und das ist genau das, was viele nicht tun. Vor lauter Gedanken was man alles tun müsste und könnte, aber nicht darf, aber sollte – passiert gar nichts. Nicht selten überfordert durch die Menge, überschwemmt durch negative Überforderungsgefühle, lassen wir uns niedersinken und warten auf den nächsten Ablenker. Dabei sind es die Aufgaben der aktiven Strategie, die unseren Erfolg ausmachen, und nicht die Aufgaben als Reaktion von Außen.

 

Der Sturzflug

 

Hat der Adler sich für ein Objekt entschieden, dann lässt er sich nicht mehr ablenken.

 

Wenn ich mich entschieden habe, welche Aufgabe, welchen Prozess, welche Beziehung, welchen Mitarbeiter ich verbessern möchte, stellt sich im Sturzflug eine Reihenfolge von Fragen:

1.     Habe ich eine Idee, wo der Engpass liegt?

(Wenn nein: Welche Analyse könnte helfen? Wen könnte ich fragen?)

2.     Habe ich eine Idee, was eine Lösung wäre?

(Wenn nein: Brainstorming oder wer könnte mir helfen?)

3.     Was ist der erste Schritt der Lösung?

(Gibt es innere Einwände oder Widerstände? Was genau könnte schiefgehen? Was könnte im schlimmsten Fall passieren? Was heißt das für die ersten Schritte, Gesprächseröffnungen, Rahmensetzungen?

 

Die Landung

 

Das wirkliche Tun: Mail schreiben, anrufen, Termin machen, Fragen stellen …

 

 Es gibt nichts Gutes, außer man tut es! Erich Kästner

 

Die Adler-Strategie in einem Satz: Überblick bewahren, sich entscheiden, sich konzentrieren.

 

Sie sind interessiert an weiteren Themen rund um das Thema Führung? Wir bieten individuelle Programme für Führungskräfte und Inhouse-Programme für Unternehmen. Außerdem halten wir Vorträge rund um das Thema Führung und trainieren Trainer für das Leadion-Modell.
Posted in Führungsrolle.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.