Wie uns Pokemon Go hilft andere Menschen und Kommunikation zu verstehen

Cartoon cute dinosaurSie werden in einem Meeting unterbrochen, bekommen eine Mail, die Sie nicht verstehen oder jemand reagiert gar nicht erst. Das Leben mit anderen Menschen ist voll von Missverständnissen, Reaktionen und Verhaltensweisen, die wir nicht nachvollziehen können.

Auf der Straße bleibt plötzlich jemand stehen oder fängt unvermittelt an zu laufen, schaut in einen Garten, wo es nichts zu sehen gibt. Das sind alles Formen, die wir in Zukunft noch häufiger sehen werden.

Pokemon Go ist die perfekte Metapher dafür, wie Menschen ihre Welt wahrnehmen, filtern, fokussieren und konstruieren. Wir reagieren eben nicht auf die gleiche Realität, wie wir häufig glauben. Und so wie unser Handy Pokemons in eine Welt projiziert, die alle anderen gar nicht sehen, sind es unsere eigenen, internen Pokemon-Apps, die unsere Wahrnehmung filtern, steuern, verzerren, vereinfachen oder etwas hinzufügen, was gar nicht da ist.

Vielleicht hilft uns das besser zu verstehen, warum es so viele Missverständnisse gibt und daher natürlich auch eine Reihe von Konflikten, die aufgrund verschiedener Interpretationen, verschiedener Wahrnehmungen und Welten entstehen.

Einen Unterschied gibt es allerdings. Die Pokemon-App können wir ausschalten. Sie hat einen Ein- und einen Aus-Knopf und es wird bewusst, dass es ein Filterprogramm ist, das uns Dinge sehen lässt, die die anderen nicht sehen. Unsere internen Pokemon-Apps hingegen, unsere Weltbilder, Vorurteile und Grundannahmen, lassen sich allerdings nicht abschalten. Sie laufen immer. Manchmal stärker, manchmal schwächer.

Vielleicht hilft uns diese neue Erfahrung, in der eine Handy-App den Blick auf die Welt verändert und mit ihr verschmilzt, vorsichtiger mit unseren Gefühlen, Urteilen und spontanen Emotionen und Reaktionen umzugehen. Und vielleicht hilft es uns, die Reaktionen der anderen Menschen mit mehr Demut und Vorsicht zu betrachten (“Welche Pokemon-App läuft denn bei dem gerade?”). Und vielleicht hilft es uns, unsere eigenen Emotionen von Abwertung, Abneigung, Verurteilung und Vorverurteilung etwas kritischer zu betrachten und zu fragen, welche App, welches Filterprogramm, welche Medien uns zu welcher virtuellen Realität geführt haben.

Sie sind interessiert an weiteren Themen rund um das Thema Führung? Wir bieten individuelle Programme für Führungskräfte und Inhouse-Programme für Unternehmen. Außerdem halten wir Vorträge rund um das Thema Führung und trainieren Trainer für das Leadion-Modell.
Posted in Persönlichkeit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.