Personalentwicklungsprogramme – Merkmale, Arten und Zielgruppen

Economic prosperity financial concept as a group of green trees shaped as growing finance pie chart as a metaphor for gradual gains in company stock or competitive wealth success.Neben anderen Instrumenten der Personalentwicklung, wie z.B. Mitarbeitergesprächen, Weiterbildungsmaßnahmen, Zielvereinbarungen, etc. sind ein wichtiges Instrument der Personalentwicklung Förderprogramme. Die Maßnahmen sowie Ziele, die mit Hilfe von Förderprogrammen entwickelt und erreicht werden sollen, werden aus der Unternehmensstrategie abgeleitet.

Förderprogramme im Rahmen der strategieumsetzenden Personalentwicklung sind nach Gülpen (2004) gekennzeichnet durch folgende Merkmale:

Mitarbeiterförderung im Rahmen der strategischen Unternehmensziele:

Die am Förderprogramm teilnehmenden Mitarbeiter sollen im Sinne einer persönlichen Weiterentwicklung gefördert werden, mit dem Ziel, den heutigen und zukünftigen Anforderungen im Unternehmen besser gerecht zu werden.

Programmcharakter

  • Es handelt sich nicht um eine Einzelmaßnahme, sondern um eine Reihe aufeinander aufbauender Maßnahmen, die im Sinne der Zielsetzung zusammengehören.
  • Die Maßnahmen sind methodisch vielfältig, z.B. Workshops, Seminare, Projektarbeit, Hospitationen, Selbstlernmaterialien, Coaching, Mentoring etc.
  • Die Dauer der Programme hängt stark von der Zielsetzung ab und beträgt in der Regel 0,5 bis 2 Jahre.

Hohe Praxisorientierung durch Berufsbegleitung

  • Das Förderprogramm läuft berufsbegleitend ab, d.h., die Teilnehmer arbeiten voll in ihrer beruflichen Tätigkeit weiter und unterbrechen diese lediglich kurz für die entsprechenden Entwicklungsmaßnahmen.
  • Unterscheidung von Vollzeitausbildungen oder Management-Crash-Kursen
  • durch Projektbearbeitung und Praxisaufgaben ist eine hohe Praxisorientierung gegeben
  • Der Transferföderung zur Anwendung des Gelernten in der Praxis wird eine hohe Bedeutung beigemessen.

Arten und Zielgruppen von Förderprogrammen

Förderprogramme können nach Zielgruppen, nach strategischen Themenschwerpunkten oder nach der Aktualität der Anforderungen unterschieden werden.

Wenn sich das Programm an bestehenden, aktuellen Anforderungen an die Teilnehmer orientiert, wird von einem Qualifizierungs- oder Kompetenzprogramm gesprochen.
Bei einer Orientierung an zukünftigen bzw. strategischen Anforderungen/Herausforderungen kann von einem strategischen Entwicklungsprogramm gesprochen werden. Hier ist sowohl die persönliche Entwicklung, als auch die Entwicklung des Unternehmens von Bedeutung.
Weiterhin gibt es Förderprogramme für verschiedene Zielgruppen, wie z.B. neue Mitarbeiter (Einstiegsprogramme, Traineeprogramme), Projektmitarbeiter (Projektmanagement-Programme) oder interne Referenten (Train-the-Trainer-Programme).

Förderprogramme unterscheiden sich von Weiterbildungen, Ausbildungen oder Fachseminaren dadurch, dass sie über das Fachliche hinausgehen. Gegenstand sind persönliche, soziale und methodische Kompetenzen.

 

Sie sind interessiert an weiteren Themen rund um das Thema Führung? Wir bieten individuelle Programme für Führungskräfte und Inhouse-Programme für Unternehmen. Außerdem halten wir Vorträge rund um das Thema Führung und trainieren Trainer für das Leadion-Modell.
Posted in Effizienz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.