Studie zeigt: Vertrauenslücke zerstört Motivation

Auf „forum.com“ ist eine spannende Studie erschienen, die einen starken Zusammenhang zwischen der Eigen-Fehlerkultur des Chefs mit Motivation und Engagement aufzeigt. Je höher das Vertrauen eines Mitarbeiters in seinen Chef ist, umso höher sein Engagement. Zwischen Vertrauen und Motivation besteht eine sehr hohe Korrelation.

Aber wovon hängt das Vertrauen ab?

Im Allgemeinen sagt man, dass Vertrauen durch Glaubwürdigkeit, Offenheit und Ehrlichkeit entsteht, aber es ist im Grunde nicht möglich immer offen und perfekt zu sein, da man nicht fehlerfrei führen kann. Führungskräfte machen Fehler und in diesem Punkt fängt es an spannend zu werden. Ist der Chef in der Lage sich zu entschuldigen? Der Kern einer Entschuldigung ist es, deutlich zu machen, dass das was passiert ist, zwar nicht mehr zu ändern ist, jedoch nicht zur Regel werden soll. Eine Entschuldigung sagt dem anderen: Ich kann es nicht rückgängig machen, möchte aber nicht, dass es sich wiederholt, weil es nicht in Ordnung war. Nur, und nur mit diesem Schritt, kann ich als Chef Vertrauen wiederherstellen oder um in der Metapher von Ärgerpunkten und Rabattmarken zu sagen, nur so kann ich Rabattmarken aus dem Heft entfernen.

Erschreckende Zahlen einer Studie: Es gibt nicht nur eine riesige Vertrauenslücke, sondern auch eine riesige Wahrnehmungslücke, was die Fähigkeit sich zu entschuldigen angeht. Die Chefs sagen nämlich zu 49 %, dass sie sich immer entschuldigen, wenn Fehler passieren, 38% der Chefs sagen, dass sie es oft tun und nur 2 % sagen, dass sie es selten oder nie tun. Völlig anders das Bild der Angestellten. Die Mitarbeiter sehen zu 50% es nur selten oder nie, dass sich ihre Vorgesetzten entschuldigen, 14%, dass sie es oft tun und nur lediglich 5%, dass sie es immer tun. Hier scheint etwas nur im Kopf zu passieren oder nur so halbherzig als Entschuldigung angedeutet, dass die Mitarbeiter es beim besten Willen nicht wahrnehmen. Das lohnt sich näher untersucht zu werden. Entschuldigungen haben einen riesen Einfluss auf Vertrauen und auf das Engagement.

Was sind die Gründe, warum sich Chefs so schwer tun, sich zu entschuldigen? 51% fürchten, dass ihre Kompetenz dadurch in Frage gestellt wird, 18% fürchten, dass sie als schwach gelten könnten, ebenfalls 18% sind der Meinung, Entschuldigungen seien nicht notwendig, 7% meinen sich nicht entschuldigen zu müssen, da sie der Boss sind und als dieser sollte man sich nicht entschuldigen müssen und 6% sagen, es hinge von der Situation ab, ob sie sich entschuldigen.

Vielleicht liegt genau hier die hohe Bedeutung ausgeglichener Persönlichkeiten für die Aufgabe der Führung von Mitarbeitern, aber auf jeden Fall liegt hier eine enorm hohe Ursache für das Scheitern von Führungskräften. Gefangen zu sein, zwischen dem eigenen Anspruch akzeptiert zu werden verbunden mit der Vorstellung, dass diese Akzeptanz an Fehlerfreiheit gebunden ist, gepaart  mit einer völlig falschen Interpretation von Stärke (Wer bremst, hat schon verloren), was letztendlich zu einem Mangel an Engagement und Motivation führt. Dann setzt sich eine Schleife von Frustration und Ärgerpunkten auf Seiten vom Chef und Ärgerpunkten auf Seiten der Mitarbeiter in Gang.

Nur selbstbewusste Chefs können sich entschuldigen

So gesehen, ist die Persönlichkeit als Grundlage von Führung insofern entscheidend, da sich nur Führungskräfte mit hohem Selbstwertgefühl für etwas entschuldigen können. Man kann, glaube ich, nicht genug sagen und deutlich machen, dass nur andersrum ein Schuh daraus wird. Der Starke entschuldigt sich, der Schwache tut es nicht.

Wie wichtig ist Vertrauen?

Die bereits genannte Studie hat eine weitere bemerkenswerte Zahl hervorgebracht. Die Mitarbeiter und Führungskräfte wurden befragt, ob es Ihnen wichtig ist, einen Boss zu haben, dem man vertrauen kann. Dem stimmten 91 % der Mitarbeiter zu, aber nur 48 % der Chefs. Das ist eine Zahl, die ich hier nennen kann. Verstehen tue ich sie nicht. Es wäre aber zumindest eine einleuchtende Erklärung dafür, warum Chefs sich nicht wirklich entschuldigen können.

Sie sind interessiert an weiteren Themen rund um das Thema Führung? Wir bieten individuelle Programme für Führungskräfte und Inhouse-Programme für Unternehmen. Außerdem halten wir Vorträge rund um das Thema Führung und trainieren Trainer für das Leadion-Modell.
Posted in Motivation.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.