Neid

Neid, ein vermeintlich hässliches Gefühl Bei näherem Hinsehen erweisen sich die ungeliebten Gefühle als notwendige Triebkräfte der Evolution und persönlichen Entwicklung. So auch der Neid. Sein Platz in der Ordnung der Gefühle Christopher Boehm vom Jane-Goodall-Institut (Santa Fe) sieht Neid als einen Teil der notwendigen Wettbewerbsorientierung in den Triebbalancen des Menschen. So versucht die Natur […]

Die Logik des Misslingens

……oder: Die Anleitung zum erfolglos seinEtikettenschwindelModernisieren, Rationalisieren, Leanmanagement, alles Lügen, wenn dahinter nur Verdichtung und Entsorgung steht."Wir tun so als ob" auf Seiten der Projektleiter führt zu "wir tun so als ob" auf Seite der Beteiligten.Die doppelte BotschaftIch befehle heute hiermit: Alle Mitarbeiter handeln selbstverantwortlich und eigeninitiativ (ähnlich: "Sei spontan")Widerspruch von Inhaltsaspekt (sei selbständig)und Beziehungsaspekt […]

Die Fragen bei Veränderungen

Auf welche Fragen ich vorbereitet sein sollte, wenn ich Veränderungen anstoßen möchte. Warum / Wozu diese Veränderung? Weshalb kann nicht einfach alles so bleiben, wie es ist? Warum und wozu das Ganze überhaupt? Ist das wirklich notwendig? Es läuft doch ganz gut. Warum gerade jetzt, können wir das nicht später machen? Können wir denen trauen, […]

Sechs Grundregeln zur Veränderung

Bedingungen von VeränderungWürdigen der Vergangenheit: Es war nicht alles schlecht! Es gibt neue Umfeldbedingungen.Würdigen auch der Verursacher: Verursacher zu beschuldigen und zu stigmatisieren entfacht mikropolitische Störmanöver und Sabotage. Rationale Diagnose der Vergangenheit: Die Definition des Lern- und Veränderungsbedarfs versachlicht die Krise.Emotionen zulassen und bearbeiten: Die Energie von Ängsten, Enttäuschungen, Wut und Trauer muss respektiert und […]

Vorbereitungsfragen

Weshalb kann nicht einfach alles so bleiben wie es ist?Warum und wozu das Ganze überhaupt?Ist das wirklich notwendig? Es läuft doch ganz gut.Warum gerade jetzt, können wir das nicht später machen?Können wir denen trauen, die uns zu der Veränderung bewegen wollen?Wie sieht das Projektende- Kriterium aus?Will ich das?Welche Risiken gehen wir ein? Was können wir […]

Total Quality Management (TQM)

EinstiegIm Laufe der letzten knapp 100 Jahre der industriellen Produktion können drei verschiedene "Qualitätswellen" beobachtet werden:Zu Beginn der industriellen Produktion fand Qualitätskontrolle vornehmlich am Ende des Fertigungsprozesses statt. Die Hilfsmittel zur Verwirklichung dieser Qualitätskontrolle waren einerseits die statistisch definierte Durchschnitts- Produkt- Qualität und andererseits das Verbesserungsvorschlagswesen.Seit der 60er und 70er Jahre veränderte sich die Qualitätskontrolle […]

Zehn Qualitätsleitlinien

Handle kundenorientiert. ( Deine Kunden sind die Kollegen im nachgelagerten Bereich)Handle stets problembewusst. (Wo es kein Problem gibt, gibt es auch keine Verbesserung)Du bist von Bergen von Schätzen umgeben. (Aus chronischen Problemen kann man mehr lernen als aus solchen, die plötzlich auftreten)Arbeite aufgrund von Fakten (nicht Vermutungen) und betrachte vor allem die Ergebnisse. (Nacharbeit und […]

Schwierigkeiten bei der Einführung von TQM

Attila Oess (1993, S.120 ff) beschreibt folgende Ursachen für den Misserfolg von Qualitätsmanagement- Projekten:Geringes Engagement des ManagementsDas Top Management ordnet oft genug QM- Maßnahmen für ihre Mitarbeiter ein, vergisst aber gelegentlich die eigene Vorbildfunktion!Unklare TQM- ZieleKlare und für die Mitarbeiter nachvollziehbare Ziele können erst nach einer umfassenden Diagnosephase des Unternehmens (Stärken/Schwächen) formuliert werden. So wird […]

Kaizen: Die fünf “Warum” Fragen

Um sicherzustellen, dass man nicht immer nur Symptome behandelt, sondern zur Ursache von Problemen vordringt, ist es sinnvoll mindestens fünfmal die "Warum" Frage zu stellen.Beispiel: MaschinenstillstandFrage 1: Warum ist die Maschine stehengeblieben?Antwort 1: Die Sicherung ist wegen Überlastung durchgebrannt. (Man könnte jetzt natürlich aufhören zu fragen und einfach – regelmäßig- die Sicherungen wechseln)Frage 2: Warum […]