Konfrontationstreppe

Umgang mit Fehlern/ Erwartungslücken Wie soll ich als Führungskraft reagieren? Welche Reaktion ist angemessen? Durch Nicht- oder Zu-spät-Reagieren entstehen stille Verträge. Der Mitarbeiter lernt, dass das Arbeitsergebnis oder sein Verhalten in Ordnung sind. Die Fühungskraft erwartet Gedankenlesen: ?Als guter Mitarbeiter sollte er doch selbst wissen, dass das nicht meinen Erwartungen entspricht.? Auch überzogenen Reaktionen können […]

Unsauberes Motivieren – Die 4 Bs

externe Motivatoren: Belohnen z.B. Leistungszulagen Bestrafen Konsequenzen Bedrohen Wenn…dann… Bestechen Versprechungen Beispiel: Eine Frau kommt zu spät. Da ihr Mann krank ist, muss sie ihr Kind selber zum Kindergarten bringen. Dieser beginnt zur selben Uhrzeit wie ihre Arbeit.

Motivationsprofil

Macht / EinflussIch möchte Einfluss und Entscheidungskompetenzen haben Anerkennung /LobIch möchte Anerkennung von MA und VG erhalten Anschluss/Zugehörigkeit Ich möchte Teil einer Gruppe sein Status in der GesellschaftIch möchte Anerkennung im Beruf und in der Gesellschaft Karriere / AufstiegIch möchte beruflich aufsteigen, Karriere machen Geld / SicherheitIch möchte finanzielle Unabhängigkeit und Sicherheit WettbewerbIch möchte mich […]

Motivation 1

Der Begriff "Motivation" Das Wort "Motivation" stammt aus dem lateinischen Wort motivus, Bewegung auslösen. Bei "Motivation" handelt es sich um innere Prozesse (Antriebe, Bedürfnisse, Einstellungen, Interessen, Willen), die bewirken, dass ein Mensch bestimmte Verhaltensweisen häufiger, dauerhafter, intensiver oder zielgerichteter zeigt (nach Fröhlich & Drever, 1983). Menschliches Verhalten ist immer zielgerichtet und wird wesentlich von den […]

Die wichtigsten Fallgruppen 1

Fallgruppe 1: Sie wissen nicht zuverlässig, ob der Mitarbeiter motiviert/demotiviert ist und welche Unzufriedenheiten existieren.(Kenntnis vom Stand der Motivation) Fallgruppe 2: Sie wissen nicht zuverlässig, was den Mitarbeiter motivieren oder demotivieren würde.(Kenntnis des Motivationsprofils) Mögliche Interventionen: (Basisfragen) Rahmen: Auch wenn zur Zeit nicht viel möglich ist, weniger Ressourcen zur Verfügung stehen als zu anderen Zeiten […]

Die wichtigsten Fallgruppen 2

Fallgruppe 4: Der Mitarbeiter ist offensichtlich demotiviert. Er macht daraus auch keinen Hehl, klagt, schimpft oder jammert. Mögliche Interventionen: ?Trauerarbeit? Realitätsbezug Der Mitarbeiter hat ?Hiobsbotschaften? bekommen. Verlust einer langjährigen Aufgabe und Zugehörigkeit. Erwartungen/Hoffnungen/Karriere haben sich nicht erfüllt ?Es geht mir nicht gut??, ?Ich werde wohl nie in diesem Amt??, ?Die Stadt hatte mir doch versprochen?? […]

Quellen des Selbstwertgefühls

Quellen des Selbstwertgefühls Die Förderung und Stärkung des Selbstwertgefühls ist eines der zentralen Grundbedürfnisse des Menschen. Dabei geht es um die erwartete Zuwendung bzw. um Verhaltensweisen, mit denen wir versuchen, die notwendige Zuwendung zu erreichen. Eine positive Selbstbewertung hat positive Auswirkungen auf das Verhalten gegenüber anderen Menschen. Personen mit hohem Selbstwertgefühl haben z.B. mehr Vertrauen […]

Korkenziehergespräch

Korkenziehergespräch: Abtauchen von der Oberfläche der sichtbaren Symptome  in den Bereich der internen Motivation, um “Verhärtungen”  nach oben zu holen und besprechbar zu machen. GEFAHR: Wer nicht hinuntertaucht, reagiert vorschnell mit den 4 Bs: Externe Motivatoren:Belohnen: z. B. Leistungszulagen Bestrafen: Konsequenzen Bedrohen: Wenn…dann… Bestechen: Versprechungen

Selbst- Fremdmotivation

(Extrinsische und intrinsische Motivation) Das Thema Motivation lässt sich in zwei Bereiche aufgliedern: Fremd- und Selbstmotivation. Worin unterscheidet sich die Selbstmotivation von der Fremdmotivation? 1. in der Dauerhaftigkeit Die Fremdmotivation wirkt nur kurz, während die Selbstmotivation meistens viel länger wirkt. 2. in der Ab- bzw. Unabhängigkeit Bei der Fremdmotivation bin ich abhängig von anderen. Bei […]