Kommunikation mit Mitarbeitern – Fehlerquellen

Gesprächshemmer In der Kommunikation mit Mitarbeitern sind einige Verhaltensweisen zu vermeiden, die zu Störungen in der Kommunikation führen können. Diese potentiellen Fehlerquellen werden im Folgenden dargestellt. Dirigieren Ratschläge, Mahnungen und Befehle aussprechen, fertige Lösungen vorlegen, überreden, z. B. “Sie sollten sich das ein für alle Mal merken.”   Debattieren Rechthaberisch den eigenen Standpunkt vertreten, z. […]

Gesprächstechnik: “Aktives Zuhören”

Aktiv Zuhören heißt, den anderen dort abzuholen, wo er steht. Durch aktives Zuhören tritt man beim Partner den aktiven Beweis an, dass man die Botschaft nicht nur aufgenommen hat, sondern auch verstanden hat. Ziele des aktiven Zuhörens: Den Partner aktivieren Gefühlsmäßige Übereinstimmung herstellen Den Standpunkt des anderen verstehen Ein gutes Gesprächsklima erzeugen Sich ganz auf den Partner […]

Delegation 4

(Hier geht es zu Delegation Teil 3) Die sechs W- Regeln für den Delegationsauftrag: Was? Was überhaupt ist alles zu tun? Welche Teilaufgaben sind im Einzelnen zu erledigen? Welches Ergebnis wird angestrebt (Soll)? Welche Abweichungen vom Soll können in Kauf genommen werden? Welche Schwierigkeiten sind zu erwarten? Wer? Wer ist am ehesten geeignet, diese Aufgabe […]

Delegation 2

Warum Delegation? (Hier geht es zu Delegation Teil 1) Delegation bedeutet die Übertragung von Aufgaben aus dem Funktionsbereich einer Führungskraft auf einen Mitarbeiter. Kompetenzen und Verantwortung sollten so delegiert werden, dass sie eine optimale Aufgabenerfüllung erlauben.   Richtiges Delegieren bringt für alle Beteiligten gleichermaßen Vorteile: Die Führungskraft erfährt spürbare Entlastung und gewinnt Zeit für wichtigere […]

Delegationsliste

Was heißt delegieren? Übertragen von Aufgaben und Kompetenzen (unmittelbar zwischen Führungskraft und Mitarbeiter) Warum delegieren? Entlastung der Führungskraft von Routine- und Detailaufgaben Ausschöpfen der Fachkenntnisse und Erfahrungen der Mitarbeiter Motivation der Mitarbeiter Förderung und Entwicklung der Leistungsfähigkeit, Selbständigkeit und Initiative der Mitarbeiter. Was delegieren? Routinearbeiten Spezialistentätigkeiten echte Detailfragen Aufgaben zur Förderung des Mitarbeiters Nicht delegierbar […]

Vernetztes Denken

Mit der Technik des Vernetzten Denkens können komplexe Systeme untersucht werden. Einige Erläuterungen: Es gibt verschiedene Arten von Systemen: 1. Einfache Systeme: Merkmale: Wenige Einflussfaktoren existieren Es ist überschaubar Die Faktoren sind einfach verknüpft Beispiel: Das Öffnen einer Tür: Wenige Einflussfaktoren und einfache Verknüpfung. 2. Komplizierte Systeme Merkmale: Viele Einflussfaktoren sind vorhanden Es ist wenig […]

4 Kommunikationsregeln

Aus verschiedenen Quellen lassen sich vier einfache Regeln aufstellen, wie mit anderen umzugehen sei: 1. Regel oder die blecherne Regel: “Verhalte Dich so wie Dir gerade ist!” Der assoziierte Ansatz aus sich selbst heraus. Kongruent, authentisch und energiereich und sehr positiv, solange die Stimmung dazu positiv ist und keine sozialen, kommunikativen Kollateralschäden in der Wirkung […]

Rapport

Definition Rapport auf der bewussten oder unbewussten Ebene, ist der Hauptrahmen aller Kommunikation, jeder zielgerichteten Interaktion und aller Veränderungsarbeit. Das englische Wort “rapport” ist hergeleitet vom französischen Verb “rapporter”, was übersetzt “zurückbringen” oder “sich beziehen auf” heißt. Die englische Bedeutung – eine Beziehung in Harmonie, Übereinstimmung, Einklang oder Ähnlichkeit – weist auf die Wichtigkeit von […]

Rapport (Kontakt schaffen)

Grundvoraussetzungen Es gibt viele Begriffe, die bezeichnen, was zwischen zwei Menschen, die in gutem Kontakt stehen, passiert: man hat einen guten Draht, die gleiche Wellenlänge, die Chemie stimmt, man findet sich sympathisch u.ä. Wenn diese Voraussetzungen gegeben sind, laufen Besprechungen und Verhandlungen – auch wenn man inhaltlich vielleicht verschiedene Standpunkte vertritt – unproblematisch ab. Was […]